Demokratisches Lernen

Jede Stimme zählt und wird gehört! Dies lernen die Kinder bei uns bereits ab Klasse 1. Im wöchentlichen Klassenrat besprechen die Kinder für sie wichtige Themen des Zusammenlebens in der Schule, schlichten Streitigkeiten und diskutieren Verbesserungsideen für den Schulalltag. Je älter die Kinder werden, desto eigentständiger verläuft der Klassenrat: Während in Klasse 1 jedes Kind zu einer Kategorie eine Karte zieht (Lob, Entschuldigung, Frage/Wunsch) und sich dementsprechend äußern kann, gibt es in den höheren Klassenstufen einen Briefkasten, in den die Kinder wichtige Anliegen einwerfen können. Der Klassenrat wird dabei von den Klassensprechern geleitet. Die Ergebnisse der Klassenratssitzungen werden im monatlich stattfindenden Schülerparlament an die Schulleitung weitergegeben. Das Schülerparlament setzt sich aus den jeweilgen zwei Klassensprechern und Klassensprecherinnen der Klassen zusammen und besteht dementsprechend aus acht Kindern.